Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht
Vergangene Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Vortragsreihe: ISL Lecture Series Wintersemester 2014/2015

Informationstechnologie ist schon heute ein bestimmender Faktor im menschlichen Alltag. Die hierdurch aufgeworfenen Fragen von Selbst- und Fremdbestimmung, von technischer Zuverlässigkeit und Angewiesenheit auf die Verfügbarkeit der Technologie, von Datenschutz und staatlicher Kontrolle sind in den Blickpunkt gerückt und werden mit der weiteren Durchdringung des menschlichen Lebens mit technologischen Hilfsmitteln noch wichtiger werden.

Das Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht (ISL) der Universität Passau hat im Sommersemester 2013 zu diesen Themen eine neue Veranstaltungsreihe gestartet und setzt diese auch im Wintersemester 2014/2015 fort. Die „ISL Lecture Series“ fokussiert auf interdisziplinäre Themenstellungen an der Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Rechtswissenschaft. In drei Vorträgen werden Experten aus Wissenschaft und Praxis ihre Erfahrungen und Ansichten zu aktuellen Brennpunkten der IT-Sicherheit und des Sicherheitsrechts erläutern und mit den Zuhörerinnen und Zuhörern diskutieren.

Veranstaltungen

Dienstag, 18. November 2014, 18.00 Uhr s.t.

Kreative Werke, Ersatzteile und Waffen „Marke Eigenbau“? – Wirtschaftliche Chancen und rechtliche Grenzen des Einsatzes von 3D-Druckern
Dr. Tobias Wuttke, Meissner Bolte & Partner, München
IT-Zentrum, Raum 017, Innstr. 43

Dienstag, 25. November 2014, 18.00 Uhr s.t.

Kein Recht auf Vergessen – Die Google-Entscheidung des EuGH als Fehlentwicklung des Persönlichkeitsschutzes im Internet
Professor Dr. Wolfgang Schulz, Hans-Bredow-Institut / Universität Hamburg
Juridicum, Hörsaal 14, Innstr. 39

Dienstag, 13. Januar 2015, 18.00 Uhr s.t.

BitCoins – Hype oder Zahlungsmittel der Zukunft? – Rechtsfragen neuer elektronischer Zahlungsmittel im Internet
Professorin Dr. Franziska Boehm, Universität Münster
Juridicum, Raum 147 b, Innstr. 39

Flyer zur Veranstaltung

Vortragsreihe: ISL Lecture Series - Wintersemester 2013/2014

Informationstechnologie ist schon heute ein bestimmender Faktor im menschlichen Alltag. Die hierdurch aufgeworfenen Fragen von Selbst- und Fremdbestimmung, von technischer Zuverlässigkeit und Angewiesenheit auf die Verfügbarkeit der Technologie, von Datenschutz und staatlicher Kontrolle sind in den Blickpunkt gerückt und werden mit der weiteren Durchdringung des menschlichen Lebens mit technologischen Hilfsmitteln noch wichtiger werden. Die „ISL Lecture Series“ des Instituts für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht (ISL) widmet sich auch im Wintersemester 2013/2014 diesen interdisziplinären Themenstellungen an der Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Rechtswissenschaft.

Das Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht (ISL) der Universität Passau wird getragen von insgesamt fünf Lehrstühlen der Juristischen Fakultät und der Fakultät für Informatik und Mathematik und arbeitet im Spannungsfeld zwischen Recht und Technik.

Veranstaltungen

Mittwoch, 13. November 2013, 18.00 Uhr s.t.

Offene und verdeckte technische Ermittlungswerkzeuge zwischen Theorie und Praxis

Professor Dr. Felix Freiling, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 18.00 Uhr s.t.

Der Informationsfluss zwischen Nachrichtendiensten und Kriminalbehörden – Datenübermittlungen, gemeinsame Projektdateien, gemeinsame Abwehrzentren

Professor Dr. Matthias Bäcker, LL.M., Universität Mannheim

Veranstaltungsort

Universität Passau
IT-Zentrum, Raum 017, Innstr. 43

Veranstaltungsflyer

Vortragsreihe "ISL Lecture Series" Sommersemester 2013

Informationstechnologie ist schon heute ein bestimmender Faktor im menschlichen Alltag. Die hierdurch aufgeworfenen Fragen von Selbst- und Fremdbestimmung, von technischer Zuverlässigkeit und Angewiesenheit auf die Verfügbarkeit der Technologie, von Datenschutz und staatlicher Kontrolle sind in den Blickpunkt gerückt und werden mit der weiteren Durchdringung des menschlichen Lebens mit technologischen Hilfsmitteln noch wichtiger werden.

Das Institut für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht (ISL) der Universität Passau startet im Sommersemester 2013 zu diesen Themen eine neue Veranstaltungsreihe. Die „ISL Lecture Series“ fokussiert auf interdisziplinäre Themenstellungen an der Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Rechtswissenschaft. In drei Vorträgen werden Experten aus Wissenschaft und Praxis ihre Erfahrungen und Ansichten zu aktuellen Brennpunkten der IT-Sicherheit und des Sicherheitsrechts erläutern und mit den Zuhörerinnen und Zuhörern diskutieren. Im Anschluss besteht Gelegenheit zum Austausch bei einem kleinen Imbiss.

Die wissenschaftliche Leitung der Vortragsreihe liegt beim Direktorium des Instituts für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht (ISL) der Universität Passau und seinem Sprecher, Prof. Dr. Gerrit Hornung, LL.M., Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, IT-Recht und Rechtsinformatik.

Dienstag, 11. Juni 2013, 19.00 s.t.

Information Security in the Telecommunication Industry:  IT Security at 1&1 Internet AG
Dr. Jochen Haller, Head of IT-Security, 1&1 Internet AG
HS 13 Informatik und Mathematik (IM), Innstr. 33

Mittwoch, 12. Juni 2013, 18.00 Uhr s.t.

Privacy Impact Assessment and the EU Data Protection Reform
Prof. Dr. Paul de Hert, Vrije Universiteit Brüssel
SR 147 a Juridicum (JUR), Innstr. 39

Mittwoch, 3. Juli 2013, 18.00 Uhr s.t.

Finanzdatenschutz ‑ Bigottes Bankgeheimnis, Big Data, Big Brother
PD Dr. Kai von Lewinski, Humboldt‑Universität zu Berlin
SR 147 b Juridicum (JUR), Innstr. 39

Veranstaltungsflyer

Vortrag Wintersemester 2012/2013

Vortrag "Aktuelle Änderungen und Herausforderungen des IT-Rechts aus europäischer Perspektive"- Plakat

Vortragsreihe "Datenschutzrecht in Wissenschaft und Praxis" Sommersemester 2012

Ob Facebook, neuer Personalausweis und elektronische Gesundheitskarte, die Dienste von Google, Bundestrojaner, die Kontrolle von Beschäftigten, Cloud Computing oder staatliche Datensammlungen in der Zeit nach den Anschlägen des 11. September – die Herausforderungen des Datenschutzes in der Informationsgesellschaft gehen sowohl die Wissenschaft, als auch die Praxis des Datenschutzrechts an. Nachdem die Europäische Kommission nunmehr Ende Januar 2012 grundlegende Vorschläge für eine Reform gemacht hat, stellen sich die politischen, rechtlichen und technischen Fragen nach den Möglichkeiten und Grenzen eines effektiven Datenschutzes noch dringender als zuvor.

Die Universität Passau widmete sich im Sommersemester 2012 während der Vorlesungszeit diesen Fragen. In vier Vorträgen wurden von je zwei Vertreter aus Wissenschaft und Praxis ihre Erfahrungen und Ansichten zu aktuellen Brennpunkten des Datenschutzrechts erläutert und mit den Zuhörerinnen und Zuhörern diskutiert.

Die wissenschaftliche Leitung der Vortragsreihe lag bei Prof. Dr. Gerrit Hornung, LL.M., Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, IT-Recht und Rechtsinformatik und einer der Direktoren des Institute of IT-Security and Security Law (ISL) der Universität Passau.

Flyer